Berufskolleg Dinslaken

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Ausbildungsplätze - frisch eingetroffen!
Aktuelle Liste der Arbeitsagentur (wird jeweils am Monatsanfang aktualisiert)

NEU: Der AUSBILDUNGSATLAS 2015/16
der Stadt Dinslaken

Service-Assistenten gestalteten Internationales Frühstück mit Fairtrade-Produkten (siehe Artikel unten).

Weshalb Sie diesen Bildungsgang besuchen sollten ...

Das Berufskolleg Dinslaken bietet ab August 2015 einen weiteren Kurs der
Fachschule für Heilpädagogik in Teilzeitform an. - Bitte schnell anmelden!

Weitere Informationen
Staatl. anerk. Heilpädagoge/-in

Anmeldung verpasst? Vereinbaren Sie einen Beratungstermin! Tel. 02064 4770-0

Übersicht über unser Bildungsangebot Bitte bringen Sie zur Anmeldung mit:

letztes Zeugnis (beglaubigte Kopie oder Original und Kopie), Lebenslauf, ausgefülltes Anmeldeformular

Anmeldeformulare finden Sie hier: Bereich Ernährung, Körperpflege und Textil, Bereich Gesundheit und Soziales, Bereich Technik, Bereich Wirtschaft und Verwaltung

Erklärfilm Berufskolleg Erklärfilm: Das System der Berufskollegs

Das Berufskolleg ist eine Schulform der Sekundarstufe II. Es vermittelt in einem differenzierten Unterrichtssystem in einfach- und doppeltqualifizierenden Bildungsgängen eine berufliche Qualifizierung (berufliche Kenntnisse, berufliche Weiterbildung und Berufsabschlüsse). Darüber hinaus können vom Hauptschulabschluss bis zur Allgemeinen Hochschulreife alle allgemeinbildenden Abschlüsse erworben bzw. nachgeholt werden.

Video:
Unsere Schüler haben im Rahmen des Toleranzprojektes eine Lichtinstallation erstellt, welche am 6.11.2014 auf unser Schulgebäude projiziert und gefilmt worden ist.

Sie sind gerne mit Menschen zusammen?
Sie finden es gut, andere zu verschönern?
Sie sind interessiert an Frisuren und Stylings?
Dann sind Sie bei uns richtig!
NEU: 1-jährige Berufsfachschule für Körperpflege

 

Achtung: Am Freitag, 5. Juni 2015, ist an unserem Berufskolleg Unterricht nach Plan! Wir haben keinen weiteren beweglichen Ferientag in diesem Schuljahr.

Kauf in deiner Stadt

"Zur Stärkung des Einzelhandels in unserer Region werden die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Erziehungsberechtigten gebeten, bei der Beschaffung von Büchern für den Unterricht im Rahmen des Eigenanteils den regionalen Buchhandel zu berücksichtigen." (Beschluss der Schulkonferenz vom 15.10.2013)

So berichtet die Presse: Rheinische Post, 9.7.2014 - NRZ, 11.07.2014 - Lokalkompass 17.7.2014

kauf in deiner stadt

Berufliche Gymnasien führen zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur).
Damit kann man an allen Universitäten und Hochschulen jedes Fach studieren.

Im  Schuljahr 2013/2014 wurde am Berufskolleg Dinslaken ein weiteres berufliches Gymnasium errichtet. Damit werden bei uns 3 verschiedene Berufliche Gymnasien angeboten:
pfeil.gif Wirtschaftsgymnasium
pfeil.gif Berufliches Gymnasium für Erziehung und Soziales
pfeil.gif Berufliches Gymnasium für Gesundheit

Berufliches Gymnasium für Gesundheit
 

Europatag 2015 am Berufskolleg Dinslaken

Entdecke deine Fähigkeiten

Dinslaken. Mit einem bunten Programm gestaltete das Berufskolleg seinen Europatag. Schulleiter Uwe Neumann wies in seiner Begrüßungsansprache auf die wachsende Größe der Europäischen Union, ihre wachsende Verantwortung in der Welt und die Chancen, die daraus für junge Menschen entstehen, hin.

Discover Europe – Discover yourself“, so zitierte Bärbel Thein-Kruppa, Lehrerin für Französisch und Sozialwissenschaften am Berufskolleg Dinslaken und Mitarbeiterin der Geschäftsstelle für EU-Projekte der Bezirksregierung Düsseldorf, in ihrem Vortrag die Werbemaßnahmen für EU-Projekte an Schulen. Sie engagiert sich für Austausch und Mobilität von Jugendlichen in Europa. In der Tat gibt es durch die Europäische Union für Schüler und Studenten viele Möglichkeiten, die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln, und das in mehreren Fremdsprachen.

Buntes Programm mit Musik

Das bunte Programm gestalteten Schüler und Lehrer gemeinsam. Eine Klasse der kaufmännischen Fremdsprachen-Assistenten veranstaltete ein Europaquiz mit kniffligen Fragen rund um die Europäische Union. Das Publikum, bestehend aus fast 200 Schülerinnen und Schülern der Bäckereifachverkäuferinnen, Fremdsprachenassistenten, Friseurinnen und des Wirtschaftsgymnasiums sowie einigen Lehrern, konnte sehr viele Fragen beantworten, nur die Frage nach dem längsten Fluss des Kontinents musste von den Quizmastern gelöst werden: Die Wolga ist noch länger als die Donau.

Die Friseurinnen und Friseure sind international schon erfahren. Seit 10 Jahren finden bereits Austausche mit Bouges und Paris in Frankreich statt. Außerdem gibt es Kontakte nach Tarragona in Spanien und s‘Hertogenbosch in den Niederlanden. Am Europatag brachten sie den Besuchern ihre Zunft, die Werkzeuge und die Austauschprogramme in der Ausstellung näher.

Comenius-Projekt 2013 bis 2015

Einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 12 des Wirtschaftsgymnasiums hatten die Chance, an einem Comenius-Projekt teilzunehmen. In den vergangenen zwei Jahren arbeiteten sie am Thema „Mobilität“ und stellten den Gruppen aus den Partnerländern vor, welche Möglichkeiten es gibt, ein Praktikum im eigenen Land zu machen. Dafür sprachen sie Betriebe an und übten so auch für die eigenen Bewerbungen. Zu den Projekttreffen ging es nach Chesterfield in der Nähe von Manchester, Nijmegen, Bocholt und Paris. Dabei wurden so manche grenzüberschreitende Freundschaften geschlossen. „Arbeitssprache“ im Projekt, das von Frau Stenger betreut wurde, war Englisch. Außerdem informierte EU-Kontaktlehrer Norbert Beck über Möglichkeiten, ein Studium im Ausland zu absolvieren, über Austauschprogramme und Fördermöglichkeiten.

Auf Flüchtlinge zugehen

Die aktuelle politische Situation zwingt viele Menschen, aus ihrer Heimat zu fliehen. In Dinslaken wohnen viele Flüchtlinge aus Osteuropa, Syrien, afrikanischen Ländern aber auch aus Asien. Dirk Friederici aus dem Caritas-Flüchtlingsheim Fliehburg berichtete gemeinsam mit zwei Schülerinnen, Eylem Baysar und Greta Reichart, der Fremdsprachenassistenten sowie EU-Kontaktlehrer Norbert Beck, die dort mit Kindern spielen und basteln und Hausaufgaben betreuen. Sie sind angetan von der sehr freundlichen Atmosphäre und großer Dankbarkeit. Schüler der Handelsschule spielen dort nachmittags Fußball mit den Kindern. Es werden noch helfende Hände gesucht.

Der Rahmen stimmte

Es gab viele Informationen, aber auch internationales Essen. Vor und nach der Veranstaltung gab es Fingerfood aus ganz Europa, zubereitet von Bäckereifachverkäuferinnen und  Fremdsprachenassistentinnen. Es gab auch Informationen zur Fairtrade-Schule. Für musikalische Einleitung und Pausen sorgten Julia Tekaat und Marian Peters, die im Bildungsgang Informationstechnik die Fachhochschulreife anstreben und dem Vocal Workshop des Berufskollegs angehören. Der Beifall hierfür war groß wie die Vielfalt der Fähigkeiten, die vom Publikum in dieser Veranstaltung bestaunt werden konnte.

Ein aufmerksames Publikum verfolgte die Programmbeiträge im Forum des Berufskollegs

 

 

Interessierte Zuhörer

 

Berufskolleg Dinslaken ist Fußball-Kreismeister 2015

Einen erneuten großen Erfolg feierten die Fußballer des Berufskollegs Dinslaken bei der Kreismeisterschaft des Kreises Wesel in der WK1.

In einem spannenden Finale gegen das Andreas-Vesalius-Gymnasium Wesel gewann die Mannschaft um das Sportlehrerteam Sebastian Eichholz und Christoph Lettgen mit 3:1. Auf dem Weg zum Finale gewann das BK Dinslaken gegen das Städtische Gymnasium Kamp-Lintfort mit 3:1.

 

Fußball-Kreismeister der Jungen 2015

Das erfolgreiche Team: Nils Herbers, Cihan Cicek, Robin Horstmann, Daniel Leiting, Dominik Czerlitzka, Edmond Haxhiu, Kevin Tschimanga-Dilanya, Kudret Ay, Serda Tascir, Ali Nemer, Justin Wälscher, Erkut Ay, Lukas Kratzer, Onur Baran, Dominik Verhofen, Ridvan Ucar

 


 

Berufskolleg Dinslaken erreicht Finale der Kreismeisterschaft Mädchen WK 1

Die Vizemeisterschaft der Schulkreismeisterschaft des Kreises Wesel WK 1  feierten die Fußballerinnen des BK Dinslaken.

In der Vorrunde qualifizierte sich das Mädchen-Team um das Trainerteam Sebastian Eichholz und Christoph Lettgen für das U20-Finale

durch einen 5:2 Erfolg gegen das Andreas-Vesalius Gymnasium Wesel auf der Sportanlage in Voerde.

Im Finale unterlagen die Mädchen gegen die starken Fußballerinnen vom Gymasium Voerde mit 0:6 Toren.

Vielen Dank an die Abteilung EKT für das Waschen der Trikots.

 

Vizemeister im Fußball der Mädchen im Kreis Wesel

 

Das erfolgreiche Team: Laura Rutert, Dana Lang, Lara Kazmirek, Melina Lipka, Maja Kruse, Berfin Karadas, Yasam Karadas, Melissa Ulrich, Michelle Feldkamp, Yasam Karadas, Elanur Arikan


 

Studiendirektor Norbert Werner verabschiedet

 

Dinslaken. Schulleiter Uwe Neumann verabschiedete im Rahmen einer Lehrerkonferenz Studiendirektor Norbert Werner in den Ruhestand.

StD Straßburger, StD Werner, OStD Neumann

Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Norbert Werner ein Studium von Wirtschaftswissenschaften und Geschichte. Seine erste Stelle musste er 1984 in einem Berufskolleg in Essen antreten, 1992 wurde er zum Berufskolleg Dinslaken versetzt.

Zusätzlich zu seiner beruflichen Tätigkeit engagierte er sich in der gewerkschaftlichen Arbeit, im Lehrerrat und im Personalrat. Außerdem betätigte er sich als Referent und Moderator in der Lehrerfortbildung.

In der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft war er lange Zeit als Vorsitzender der Fachgruppen für Berufliche Bildung tätig, zunächst innerhalb des Stadtverbandes Essen, später wurde er Fachgruppenvorsitzender des Landesverbandes der GEW. In Dinslaken engagierte er sich in der Betriebsgruppe der GEW am Berufskolleg und unterstützte den Vorstand des Ortsverbandes der GEW.

Ab 1998 wurde er neben seiner Lehrtätigkeit als Fachleiter in der Ausbildung von Referendaren am Studienseminar Duisburg eingesetzt. 1999 erfolgte die Beförderung zum Studiendirektor. 2004 wurde er zusätzlich in den Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Duisburg für die Abschlussprüfungen der Bankkaufleute berufen.

Schulleiter Neumann dankte Norbert Werner für die langjährige engagierte Tätigkeit als Lehrer und Fachleiter, der ganze Generationen geprägt habe, und überreichte die Urkunde der Bezirksregierung. Der Leiter der Abteilung Wirtschaft und Verwaltung, Studiendirektor Günter Straßburger, dankte im Namen des Kollegiums Norbert Werner für sein langjähriges Engagement.

 



Schulleben